Press "Enter" to skip to content

Let’s Codes

Mit den sogenannten (und diesem Blog seinen Titel gebenden) Let’s Codes hat um Ende 2015 herum alles angefangen. Und mit „alles“ meine ich die Programmiervideos, die ich mal in mehr, mal in weniger regelmäßigen Abständen auf meinen YouTube-Kanal hochlade.

Die Let’s Codes werden von mir in verschiedene Themenblöcke zusammengefasst, beispielsweise „Core Data“ oder „Swift 5“. Innerhalb dieser Blöcke veröffentliche ich dann passende Videos, die die Programmierung in Bezug auf dieses Thema erläutern und vorstellen.

Im Folgenden findet ihr eine Übersicht aller bisher von mir veröffentlichten Let’s Code-Reihen inklusive einer kurzen Beschreibung und der passenden Verlinkung zu YouTube. Ich wünsche viel Spaß und Vergnügen beim Gucken. 🙂

Let’s Code Swift 5

In dieser Videoreihe werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Neuerungen, die die Ende März 2019 veröffentlichte Version 5 von Swift mit sich bringt.


Let’s Code Objective-C

Auch wenn Swift unter Apple Developern (und teils darüber hinaus) in aller Munde ist, so gehört Objective-C heute doch noch immer zu den wichtigsten und sehr weit verbreiteten Programmiersprachen für macOS, iOS und Co. Aus diesem Grund stelle ich euch in diesem Let’s Code die Grundlagen der Programmierung mit Objective-C vor.


Let’s Code Core Data

Core Data ist eines der mächtigsten System-Frameworks von Apple, aber auch eines der kompliziertesten und komplexesten. In der Regel kommt Core Data zum Einsatz, um persistent Daten innerhalb einer App auf Basis einer SQLite-Datenbank zu speichern. In diesem Let’s Code betrachten wir die verschiedenen Funktionen, die Core Data hierfür liefert, und wie man sie in der Praxis einsetzt.


Let’s Code Gesture Recognizer

Mithilfe von Gesture Recognizern lassen sich verschiedene Gesten in eigenen iOS-Apps definieren und passenden Aktionen zuordnen. Dieses Let’s Code stellt die verschiedenen zur Verfügung stehenden Gesture Recognizer vor und zeigt anhand von Beispielen, wie sie eingesetzt und konfiguriert werden.


Let’s Code UITabBarController

Mithilfe eines UITabBarController baut man eine Navigationsstruktur in iOS- und tvOS-Apps auf, die auf einer Tab-Bar basiert, die sich am unteren beziehungsweise oberen Bildschirmrand befindet. Wie man mit diesem Controller arbeitet und welche vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten einem damit zur Verfügung stehen, zeigt dieses Let’s Code.


Let’s Code Swift Documentation

Dokumentation ist wichtig, und dank moderner Markdown-Unterstützung kann Swift-Code in Xcode so einfach und vielfältig formatiert werden wie noch nie. Dieses Let’s Code stellt die verschiedenen Möglichkeiten zur Dokumentation von Swift-Code im Detail vor.


Let’s Code UINavigationController

Mithilfe eines UINavigationController erzeugt man eine Navigationsstruktur innerhalb von iOS- und tvOS-Apps. Dieses Let’s Code stellt die namensgebende Klasse vor und zeigt, wie man sie in eigenen Projekten einsetzt.


Let’s Code UITableView

Die UITableView gehört zu den mächtigsten und am häufigsten verwendeten Views in der iOS-Entwicklung, birgt aber auch einige Komplexität. Dieses Let’s Code widmet sich dem Erstellen von Listen mit UITableView und zeigt, welche Möglichkeiten in Verbindung mit dieser Klasse zur Verfügung stehen.


Let’s Code Swift Error Handling

Seit Version 2 bringt Swift ein eigenes Model zur Fehlerbehandlung mit. In diesem Let’s Code stelle ich dieses Error Handling in Swift im Detail vor und zeige, wie ihr es in eigenen Anwendungen adaptieren könnt.


Let’s Code UIKeyCommand

Gerade auf dem iPad erfreut sich der Einsatz einer externen Hardware-Tastatur großer Beliebtheit. Damit ist auch längeres und komfortables Schreiben und Arbeiten an iOS-Geräten möglich. Perfekt ist dann, wenn die eigene Apps mit Tastaturkurzbefehlen umgehen kann, um dem Nutzer die Arbeit damit noch mehr zu erleichtern. Wie sich solche Tastaturkurzbefehle in iOS-Apps umsetzen lassen erfahrt ihr in diesem Let’s Code.


Let’s Code iOS Alerts

Alerts spielen eine wichtige Rolle in iOS-Apps. Wie man solche erstellt und welche Konfigurationsmöglichkeiten einem hierbei zur Verfügung stehen, verrät dieses Let’s Code.


Let’s Code watchOS 4

In diesem verhältnismäßig überschaubaren Let’s Codes geht es um einige der Änderungen in watchOS 4 im Vergleich zur Vorgängerversion 3.


Let’s Code Swift

In Let’s Code Swift steht die Programmiersprache Swift zu 100% im Fokus. Das Let’s Code führt in die Programmierung mit Swift ein und stellt auch fortgeschrittene Themen und Techniken im Detail vor. Es richtet sich an alle, die mehr über die Entwicklung mit Swift erfahren möchten; ganz unabhängig von der anvisierten Zielplattform.


Let’s Code watchOS

Let’s Code watchOS dient als Einstieg in die Entwicklung von Apps für die Apple Watch. Es zeigt die Architektur der Plattform und die Funktionsweise von Apps und führt anhand vieler praktischer Beispiele in die Facetten von watchOS-Apps ein. Das Let’s Code richtet sich dabei primär an iOS-Entwickler, die mit den grundlegenden Konzepten von Xcode sowie der Programmierung mit Swift vertraut sind, um so den Fokus voll und ganz auf watchOS zu richten.


Let’s Code MVC

Let’s Code MVC behandelt die verschiedenen Techniken in der Entwicklung für iOS, macOS, watchOS und tvOS, die essenziell bei der Anwendung des sogenannten Model-View-Controller-Pattern sind. Nach einer Einführung werden in jeweils einem eigenen Video so die Themen Notifications, Key-Value Observing, Target-Action und Delegation behandelt.


Let’s Code SpaceAdventure

Meine Videoreihe Let’s Code auf YouTube dient dazu, euch eine Einführung in verschiedene Themen rund um die App-Entwicklung mit Swift zu geben. Mit SpaceAdventure ging Anfang 2016 die erste dieser Videoreihen zu Ende. Auf YouTube findet ihr alle fünfzehn Session-Videos, in denen es um die Grundlagen der Swift-Programmierung geht.

Kategorien

Impressum

Thomas Sillmann
Kettererstraße 6
D-63739 Aschaffenburg
E-Mail: contact@thomassillmann.de
Mobil: +49 (0) 151 65125650
Web: https://www.thomassillmann.de/

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §55 Abs. 2 RStV: Thomas Sillmann (Anschrift siehe oben)

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für die Inhalte der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Copyright © 2019 · Thomas Sillmann