Press "Enter" to skip to content

UITableView im Griff – Teil 3

Kopf- und Fußzeile pro Section definieren

Im letzten Artikel dieser Reihe haben wir uns mit dem Erstellen sogenannter Sections innerhalb einer Table-View auseinandergesetzt. Ergänzend dazu zeige ich euch in diesem Beitrag, wie ihr mithilfe des Data-Source auch einen Titel für die Kopf- und Fußzeilen der Sections definieren könnt. Diese Titel werden dann vor der ersten Zelle der Section beziehungsweise am Ende der Section eingefügt und erlauben es, zusätzliche Informationen zu einer Section auszugeben.

Zur Erläuterung dient als Basis eine Table-View mit zwei Sections. Die erste Section gibt eine Liste mit verschiedenen Betriebssystemen aus, während die zweite eine kleine Aufstellung von Programmiersprachen enthält. Diese Basis ist der aus dem vorangegangenen Artikel sehr ähnlich, die Daten für die Zellen stammen aus zwei passenden Arrays (operatingSystems und programmingLanguages).

Neu sind die beiden UITableViewDataSource-Methoden tableView(_:titleForHeaderInSection:) und tableView(_:titleForFooterInSection:). Erstere erlaubt das Setzen eines Titels für eine Section, letztere dient zur Angabe einer Fußzeile. Als Parameter erhält man die Section, für die die Table-View die jeweilige Info anfragt. Im Falle des genannten Beispiels werden beide Methoden somit zwei Mal aufgerufen; ein Mal für jede Section.

Als Rückgabewert erwarten beide Methoden einen optionalen String mit dem gewünschten Text. In diesem Beispiel setzen wir für die erste Section den Titel Betriebssysteme und für die zweite Programmiersprachen. Eine Fußzeile setzen wir nur für die erste Section mit dem folgenden Infotext: Jährliche Updates sind zu erwarten.

Möchte man für eine oder mehrere Sections keine solche Kopf- oder Fußzeile verwenden, liefert man über die beiden genannten Data Source-Methoden in diesen Fällen entsprechend nil zurück.

Das vollständige Listing für die beschriebene Table-View findet ihr im Folgenden:

Der folgende Screenshot zeigt, wie das Ergebnis im Simulator aussehen kann. Das linke Bild zeigt den Plain-Style der Table-View, das rechte den GroupedStyle. Diesen Style könnt ihr unter anderem im Storyboard umstellen, indem ihr die Table-View auswählt und über den Reiter Style die gewünschte Darstellungsform auswählt.

Wie Kopf- und Fußzeile in einer Table-View angezeigt werden, hängt vom verwendeten Style für die Table-View ab.
Wie Kopf- und Fußzeile in einer Table-View angezeigt werden, hängt vom verwendeten Style für die Table-View ab.

Fazit

Mithilfe weniger Zeilen Code ist es möglich, einzelne Sections auf Wunsch um eine Kopf- und/oder Fußzeile zu ergänzen. Wie diese angezeigt werden, hängt vom verwendeten Style der Table-View ab, bei dem mir persönlich die Grouped-Variante in der Regel deutlich besser gefällt. Soll für einzelne Sections auf Kopf- und/oder Fußzeile verzichtet werden, lässt sich das ebenfalls einfach regeln, in dem man dann über die entsprechenden Data Source-Methoden nil zurück liefert.

Euer Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt und soziale Netzwerke

Impressum

Thomas Sillmann
Kettererstraße 6
D-63739 Aschaffenburg
E-Mail: contact@thomassillmann.de
Mobil: +49 (0) 151 65125650
Web: https://www.thomassillmann.de/

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §55 Abs. 2 RStV: Thomas Sillmann (Anschrift siehe oben)

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für die Inhalte der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Copyright © 2019 · Thomas Sillmann